DeutschEnglish

woodWOP Forum – Archive

This is the woodWOP Forum Archive.

You can search for archive posts by the Forum Search.

Please post new posts at forum.homag.com.

If you want to respond to an old post, just copy the text into the new forum and respond there. 

Your HOMAG Forum Team

Meine Erfahrungen mit SmartWOP


Author Message
Written on: 26. 03. 2017 [10:31]
christoph1987
registered since: 06.08.2015
Posts: 68
Ich finde das Programm echt gelungen. Gibt es denn hier schon jemanden der etwas tiefer mit dem Programm vertraut ist ? Hab nämlich ein paar fragen icon_confused.gif
Written on: 26. 03. 2017 [10:46]
christoph1987
registered since: 06.08.2015
Posts: 68
Ach und was mich auch noch interessiert, sagt denn die Homag überhaupt zu diesen Programm?

[This article was edited 1 times, at last 26.03.2017 at 10:46.]
Written on: 26. 03. 2017 [13:34]
fichte1
registered since: 23.03.2017
Posts: 6
Hi Christoph, wir arbeiten schon etwas länger mit smartwop. Was möchtest Du denn wissen?
Gruss Fichte
Written on: 27. 03. 2017 [06:53]
christoph1987
registered since: 06.08.2015
Posts: 68
Hallo Fichte 1,:

-ist im Vollprogramm die Auswahl in der Bibliothek mehr ? weil im Lernvideo sind mehr Sachen zu sehen speziell bezogen auf Dekore und Beschläge
- wie kann ich es einstellen das nach dem exportieren meine Anschlagkante von der Maschine rechts habe und nicht links ?
- gibt es vorgefertigte Komponenten ? (wie Schubkästen) weil hier ist auch im Video zu sehen das er so eine Komponente verwendet ?

Das wars es erstmal Gruss Christoph
Written on: 27. 03. 2017 [09:50]
fichte1
registered since: 23.03.2017
Posts: 6
Hi Christoph,
es sind sehr viele Beschläge drin. Auch Dekore sind viele drin. Jederzeit kann man sich auch selber Matrizen für Beschläge oder auch Komponenten für eigene Schubkästen anlegen.Dadurch ist man in der Lage immer seine eigenen Standards einzusetzen. Das kostet zwar ein wenig Zeit, aber man gewinnt dauerhaft. Und das gilt für alle Beschläge und Bauteile.
Materialien kann man sich auch selber anlegen. Wenn man von seinem Plattenhersteller sich entsprechende Daten Texturen besorgt, lassen die sich importieren.
Mache ich aber nicht, weil die Standardplatten die vorhanden sind völlig ausreichen. Meistens exportiere ich dann die Konstruktion ins sketchup und mache den Raum dann so wie er beim Kunden aussieht. Die Flächen mache ich dann gerne farbig, weil das einfach schick aussieht.

Am besten ist es mit dem Programm anzufangen und dann einfach probieren. Es macht richtig Spass wenn man dann sieht, wie die Teile auf dem BAZ gefertigt werden. Und wenn die Konstruktion auch gut erstellt ist, braucht man auch nicht nachzuprogrammieren.
Am Anfang merkt man dann immer, was man alles vergessen hat einzustellen.
Gruss Fichte
Written on: 27. 03. 2017 [10:09]
homag
registered since: 14.11.2005
Posts: 6
"christoph1987" schrieb:

Ach und was mich auch noch interessiert, sagt denn die Homag überhaupt zu diesen Programm?


HOMAG steht gegenüber anderen Softwarelösungen und Softwarepartner offen da. Letztendlich entscheidet der Kunde, welches Produkt er bei sich im Betrieb einsetzen möchte.

Allerdings ist der Beitrag in der Rubrik woodWOP 7 fehl am Platz. Auch der initiale Eintrag von max.master hört sich mehr nach einer Schleichwerbung als nach einem Anwenderbeitrag an. Das woodWOP-Forum soll unseren Anwendern dienen, sich in Fragen der Programmierung auszutauschen und nicht, um einzelne Produkte zu bewerben.

Written on: 29. 03. 2017 [20:40]
3d-holzdesignpunktde
registered since: 12.12.2006
Posts: 180
anyway- realistische und glaubhafte Beiträge können eben nur von denjenigen Nutzern kommen, die sich auch im restlichen Forenleben mit mehr oder weniger Kompetenz ebenso beteiligen. - so einfach ist das.

visit us @
www.3D-Holzdesign.de
Facebook
Youtube
Written on: 07. 04. 2017 [14:31]
bastler
registered since: 04.04.2015
Posts: 353
Hallo zusammen,

ich bin Aufgrund dieses Foreneintrags auf die Software aufmerksam geworden und habe mal deren Internetseite betrachtet.

Die Lernvideos sind schon sehr aussagekräftigt. Es wird alles kinderleicht umgesetzt. Ist das wirklich so? Mich würde mal interessieren, wie viel Zeit es in Anspruch nimmt, bis die Software auf meine Bedürfnisse im Betrieb reagiert.

Wie werden denn eigene Wünsche umgesetzt?

Kommt dann der Preishammer?

Wie ist dort eure Erfahrung?

Die Preisfindung für dieses Programm ist sehr Interessant. 2600€ Lizenzkostet und 400€ für jährlichen Support mit allen Updates (oder versteh ich das nicht richtig), das ist für heutige Produkte dieser Art sehr günstig, aber wo ist da der haken?

Gruß Jürgen
Written on: 10. 04. 2017 [07:09]
christoph1987
registered since: 06.08.2015
Posts: 68
Hallo Bastler, also etwas Geduld musst du mitbringen um alles auf deine Maschine anzupassen . Das konstruieren von den Schränken ist echt einfach und man steigt wirklich schnell dahinter. Man kann eigentlich alles auf seine eigenen Wünsche anpassen .
Written on: 01. 07. 2017 [08:52]
woody123
registered since: 10.04.2006
Posts: 95
Hallo zusammen,

wir haben seit Anfag März 2017 SmartWOP bei uns im Betrieb (seit Anfang 2017 eine 5 Achs CNC)..

Ich, für mich , würde sagen, es ist eine gute Sache, für die "üblichen" Standardschränke.

Wobei auch schon Dachschrägen möglich sind ( demnächst auch sogar noch Drempelschränke).

Sehr einfach finde ich die "Drag and Drop" Handhabung, die Vielzahl der Konstruktionsmöglichkeiten und die Visuallisierung der Konstruktion / des fertigen Möbelstückes.

@Bastler: Zur zeitlichen Dauer kann man keine konkreten ANgaben machen, denn ich finde es kommt sehr darauf an, wieviel Vorerfahrung man mit solchen Programmen hat , wie sehr man sich mit der Software auseinandersetz und wie oft man sie im Anschluß danach nutzt.

Zu den eigenen Wünschen, kann ich sagen, das sicherlich nicht alles umgesetzt wird, was man sich persönlich wünscht, aber ich habe die Erfahrung gemacht, das sinnvolle und begründbare Wünsche angenommen und (sehr) zeitnah umgesetzt werden.

Außerdem finde ich die Preisgestalltung (400€ p.a. inklusive Updates) sehr fair. (Wenn man bedenkt, das ab der 15. Minute der WEEKE Software-Hotline ca 2,50€/Minute anfallen können).

@Dorex21/Alle : Mittlerweile ist auf der HomePage von SmartWOP auch eine "Basic" Version für Jedemann(!) herunterzuladen, diese hat die vollständige Funktion der Hauptprogrammes, jedoch eine Maximale Teilezahl von 10 Stück.

Um sich mit den Funktionen auseinanderzusetzen reicht das, danach kann man immernoch auf die komplexeren Versionen upgraden.

Falls jemand noch konkretere Fragen hat, einfach PM.

Schönes Wochenende
Woody



RSS-FEED:

Portal information:

At the moment there are 0 users online, thereof 0 registered users and 0 guests.
Today 0 registered users and 0 guests were already online.

Now online


weeke-training.com has 6257 registered user, 1535 topics and 7909 answers. On average 1.96 posts are written per day.